Gewichtszunahme in der Lebensmitte

Warum nehmen viele Menschen ab der Lebensmitte zu?

Ab den 30-igsten bis 35-igsten Lebensjahr beginnt unser Körper, diejenigen Muskeln abzubauen, die wir nur wenig beanspruchen. Da in den Muskeln die stoffwechselaktiven und kalorienverbrauchenden Prozesse stattfinden, kommt es zu einer Reduzierung des Grundumsatzes. Wer trotzdem weiterhin die gleiche Menge isst, legt automatisch an Gewicht zu. Die überschüssige Energie wird in Form von Fett gespeichert. Am Anfang fällt dieser natürliche Prozess nicht weiter auf, da sich erst das Verhältnis zwischen Fett- und Muskelmasse verändert. Sichtbarer wird die Zunahme oft erst, wenn mit steigendem Alter die körperliche Bewegung aus vielfältigen Gründen abnimmt. Wer die Zusammenhänge kennt, kann bewusst gegensteuern. Neben einer angepassten Ernährung lässt sich die Muskelmasse durch gezieltes Kraft- und Ausdauertraining aufbauen. So kurbeln Sie Ihren Energieverbrauch an und bleiben in Form!

Kein Kommentar vorhanden


Schreiben Sie einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar
Name *
Email *
Website